Warten auf das Hauptfeld mit Spielen vertreiben

Wenn ein Radrennen wie die Tour de France in die Stadt kommt, dann werden die Zuschauer Stehvermögen und Sitzfleisch haben müssen. Denn es kann schon mal ein paar Stunden dauern, bis das Hauptfeld endlich die Stadtgrenzen erreicht. Und wenn es endlich soweit ist, rasen die Profis in wenigen Minuten vorbei. Um sich die Zeit vorher und nachher vertreiben zu können, sind neben den sozialen Netzwerken Handyspiele sehr beliebt.

Zeitvertreib, bis die Rennstarts kommen

Denn wie bei einem Rockkonzert wird man auch am Straßenrand seinen guten Platz verteidigen müssen. Wer die Radler hautnah erleben will, muss direkt an der Strecke stehen. Das kann schon mal langweilig werden. Eine Möglichkeit ist, sich die Zeit in einem Online-Casino zu vertreiben. Spielautomaten lassen sich auf jedem Handy benutzen und sie brauchen nicht viel Aufmerksamkeit. Vieles kann man sogar auf Seiten wie wunderino gratis ausprobieren und sich ein Bild davon machen, ob sie passend sind. Und wer sich anmeldet, kann sogar noch einen Bonus einheimsen. Selbst Kartenspiele und Roulette lassen sich beim Warten auf die Rennfahrer gut spielen. Da eine Runde nicht sehr lange dauert, kann man bei Eintreffen der Spitzengruppe noch schnell zu Ende spielen und sich dann dem Rennen widmen. Manche Slots haben sogar Radrennen als Thema.

Man kann natürlich auch andere Spiele aufs Handy laden. Am besten eignen sich virtuelle Radrennen, wenn man sich auf die Veranstaltung schon einmal einstimmen will. Bei diesen Spielen ist man selbst der Radler und muss versuchen, nach dem Start möglichst schnell durchs Hauptfeld zu kommen und sich in der Spitzengruppe zu etablieren. Wie bei den Profis muss man aber immer auf seinen Energielevel achten und darf nicht zu viel Flüssigkeit verlieren. Es gibt bei den Spielen Bergwertungen und Zeitfahren. Gesteuert wird meistens mit dem Daumen, denn noch kann man das Treten in die Pedale nicht gut auf dem Handy realisieren.